• BESTPREISE ON-LINE

    Nur auf dieser Website die besten Tarife und Konditionen

  • ANGEBOTE UND PROMOTION

    Entdecken Sie unsere Promotion und wählen Sie das Angebot für Sie

  • KONSTENLOSE WLAN

    Kostenlose Internetzugang über WLAN im ganzen Hotel und Zimmer

Juventus Stadium

Das Juventus Stadium ist ein Umbau des Stadio delle Alpi und seit der Saison 2011/12 dient es als Austragungsort für die Heimspiele von Juventus Turin, dem Eigentümer. Das Stadion bietet Platz für 40.000 Zuschauer und ist zum einen den aktuellen Stars der vecchia signora ("alte Dame") und zum anderen, nicht zuletzt, auch der Vergangenheit gewidmet. In seinem Inneren befindet sich ein Museum, dessen Besuch für die Anhänger der bianconeri Pflicht ist. Zur Anlage gehören außerdem ein Shoppingzentrum sowie mehrere Bars und Restaurants auf einer Fläche von 32.000 m2 und auch Grünanlagen und Plätze auf einer Fläche von 30.000 m2. Das Dach aus PVC über den Rängen wird von zwei Pfeilern getragen, die an den alten Bau des Delle Alpi erinnern. Bei der Planung ließ man sich durch die Form von Flugzeugflügeln inspirieren und setzte sogar einen Windkanal ein. Die äußerst leichte Konstruktion besteht aus einer teils durchsichtigen teils weißen Membrane, um bei Tag wie bei Nacht einen optimalen Blick auf das Feld zu ermöglichen. Die Öffnung im Dach garantiert, dass das einfallende Licht für den Rasen ausreichend ist.


Strada Comunale di Altessano 131, Turin. Vom Best Western Plus Executive Hotel and Suites dauert die Anfahrt mit dem Auto ungefähr 25 Minuten. Die Strecke, die über den Corso Einaudi und dann rechts über den Corso Potenza bis zum Stadium am Corso Grosseto führt, ist 11 Kilometer lang.

 

 

Olympiastadium

Das Stadium für die 2006 in Turin ausgetragenen XX. Olympischen Winterspiele ging durch den Umbau des Stadio Comunale Vittorio Pozzo hervor. Aktuell wird es für die Austragung unterschiedlicher Veranstaltungen und die Heimspiele des Fußballklubs AC Turin genutzt.


Corso Sebastopoli, Via Filadelfia 96/b Turin. Vom Best Western Plus Executive Hotel and Suites aus dauert die Autofahrt bis zum Stadion circa 10 Minuten. Die 3 km lange Strecke führt über die Via Niazza bis zum Corso Dante, dann erst rechts und gleich anschließend links, um in den Corso Turati einzubiegen, der bis zum Corso Sebastopoli führt.

 

Palavela

Anlässlich der Feiern zur hundertjährigen Einheit Italiens im Jahr 1961 errichtet, wurde die Halle vom berühmten Architekten Gae Aulenti im Jahr 2005 umgebaut, um sie für die Austragung der olympischen Wettkämpfe im Eiskunstlauf und Short Track zu nutzen. Derzeit dient das Palavela als Haus der Unterhaltung für die ganze Familie. Auf den Rängen finden 2.000 Zuschauer Platz und bei Veranstaltungen, bei denen das Publikum auch im Parkett sitzt, beträgt die Kapazität insgesamt 2.800 Plätze.


Distretto Olimpico del Lingotto, Via Ventimiglia 145

 

Palahockey/Palaisozaki

Entworfen vom japanischen Architektengenie Arata Isozaki, wurde die in Palaisozaki umgetaufte Halle bei den XX. Olympischen Winterspiele für die Austragung von Eishockeyspielen genutzt. Der Bau ist ein futuristischer Quader aus Stahl und Glas, der sich für mehrere Zwecke eignet: sportliche Wettkämpfe, Messen, Ausstellungen, besondere Veranstaltungen wie Konzerte u.v.m.


Piazza d’Armi, auf dem Vorplatz des Olympiastadions (ehemaliges Stadio Comunale)

 

Oval Lingotto

Die neue Mehrzweckhalle Oval liegt auf dem Areal zwischen dem Lingotto und dem Olympischen Dorf. Heute wird sie vorrangig für die Austragung von Messen und Kongressen genutzt. Während der Olympischen Winterspiele wurden hier die Wettkämpfe im Eisschnelllauf ausgetragen.


Via Nizza 280bis

 

Torino Esposizioni

Das alte, vom Architekten Luigi Nervi entworfene Messegelände Torino Esposizioni, das auch Italia 61 genannt wird, wurde für die Austragung einiger Eishockeyspiele während der Olympischen Spiele umgebaut. Die Anlage im Inneren der Halle Giovanni Agnelli wir seit dem Ende der Spiele für Ausstellungen genutzt.


Corso Massimo d’Azeglio 15

 

Anreise
Abreise
Erwachsene
Kinder
Alter
Verfügen Sie einen Promotionscode oder ein Unternehmenskonto?