• BESTPREISE ON-LINE

    Nur auf dieser Website die besten Tarife und Konditionen

  • ANGEBOTE UND PROMOTION

    Entdecken Sie unsere Promotion und wählen Sie das Angebot für Sie

  • KONSTENLOSE WLAN

    Kostenlose Internetzugang über WLAN im ganzen Hotel und Zimmer

 

Museo di Antichità

Das mit den Sammlungen von Emanuel Philibert und folgenden Herzogen von Savoyen gegründete Museum wurde im Laufe der Zeit um weitere Exponate bereichert. Heute zählen zu den Ausstellungsstücken seltene prä- und frühhistorische Funde, die einen Bezug zum Piemont und dem Aostatal haben, sowie griechische, etruskische und orientalische Objekte.

Via XX Settembre 88/c
Tel.: 011 52 11.106

 

 

Ägyptische Museum

Das Ägyptische Museum von Turin ist nach dem von Kairo das weltweit größte Museum für altägyptische Kunst. Es befindet sich im bedeutsamen barocken Palazzo dell'Accademia delle Scienze, der im 17. Jahrhundert unter der Leitung des Architekten Guarino Guarini errichtet wurde und der auch die Galleria Sabauda beherbergt. Das 1824 von Karl Felix gegründete Museum wurde schrittweise um Ernesto Schiaparellis Ausgrabungsstücke bereichert. Es besitzt circa 30.000 Objekte, die die Geschichte und die Zivilisation von der Steinzeit bis zur koptischen Epoche dokumentieren, mit einmaligen Funden und organischen Sammlungen von Kunstobjekten und Gegenständen des täglichen Gebrauchs sowie Grabstätten. Zu nennen sind vor allem das Standbild des Ramses II. und der Sarkophag des Amenophis II.

Via Accademia delle Scienze 6
Tel.: 011 56 17.776
Dienstag - Sonntag: 8:30 Uhr -19:30 Uhr (letzter Eintritt 18:30 Uhr)

 

 

Museo del Risorgimento Italiano

Der in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts von Guarino Guarini entworfene Palazzo Carignano ist ein geschichtsträchtiges Gebäude im Zentrum von Turin. Er gilt seit jeher als eines der ehrwürdigsten Beispiele des europäischen Barocks und ist heute Sitz des Museo del Risorgimento Italiano. Nach mehr als einem halben Jahrhundert werden die barocken Wohnräume, der beeindruckendste Teil des Palazzo, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Durch die Restaurierung dieser Räume, darunter auch das Arbeitszimmer des Grafen von Cavour, die anlässlich der Feierlichkeiten für die Einheit Italiens vorgenommen wurde, erhielt Turin einen neuen musealen Rundgang. Auf diesem liegen das Appartamento di Mezzogiorno, das auch als Appartamento dei Principi bekannt und für die Pracht seiner Täfelungen und Spiegel an den Wänden berühmt ist, das Appartamento di Mezzanotte und die prunkvolle monumentale Treppe, die zum Parlamento Subalpino führt, dem ersten Parlament des Königreichs Sardinien-Piemont.

Palazzo Carignano, Via Accademia delle Scienze 5
Tel.: 011 56 21 147 Dienstag - Sonntag: 9:30 Uhr -19:00 Uhr

 

 

Armeria Reale

In der Armeria Reale ist eine der weltweit größten Waffensammlungen ausgestellt, die ein Besuch wert ist. Das vom König Karl Albert 1837 eröffnete Arsenal befindet sich in einem Abschnitt, der den Palazzo Reale mit dem Palazzo Madama verband. Die Armeria Reale besitzt Waffen und Rüstungen aus dem 12. bis 17. Jahrhundert sowie aus der Zeit des Risorgimento und der letzten italienischen Könige. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die mittelalterlichen Waffen und die bedeutende Sammlung orientalischer Waffen.

Piazza Castello 191
Tel.: 011 54 38 89
Dienstag - Freitag 9:00 Uhr - 14:00 Uhr; Samstag und Sonntag 13:00 - 19:00 Uhr

 

 

Mole Antonelliana – Museo del Cinema

Die Mole Antonelliana ist das Wahrzeichen von Turin. Der Grundstein für das von Alessandro Antonelli entworfene Gebäude wurde im April 1863 gelegt, als der Bau noch als Synagoge für die jüdische Gemeinde bestimmt war. Mit einer Höhe von 167 Metern ist die Mole Antonelliana das weltweit höchste Gebäude, das auf traditionelle Weise errichtet wurde. Die Konstruktion und die folgenden Arbeiten können in drei Phasen unterteilt werden: Von 1860 bis 1900 wurde der eigentliche Bau vorgenommen, danach folgten von 1900 bis 1961 ergänzende und konsolidierende Arbeiten und von 1976 bis 2000 wurden Eingriffe im Hinblick auf die Funktionalität des Baus durchgeführt. Die Räume des 3.200 m2 großen Museums wurden offensichtlich nach einer vertikalen Ausrichtung konzipiert. Vom Eingang im Erdgeschoss gelangt man über eine geradezu abenteuerliche Wendeltreppe aus Stahl zur 5. Ebene, die der märchenhaft anmutenden Zeit vor Erfindung des Films gewidmet ist. Über ein System von Brücken und zwei neue Aufzüge erreichen die Besucher die folgenden Ebenen, auf denen es um die "Maschine des Kinos" geht. Mit den Aufzügen kann man auch zu einer Aussichtsplattform hochfahren, während der mittlere Lift einen zu einem "kleinen luftigen Tempel" bringt.

Via Montebello 20
Tel.: 011 81 38.560
Dienstag - Freitag 10:00 Uhr - 20:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr - 23:00 Uhr

 

 

Museo della Sindone

Das Museum des Leichentuchs befindet sich in einem schönen Gebäude unterhalb der barocken Kirche Santo Sudario. Bei einem Rundgang vorbei an interaktiven und multimedialen Stationen können Fundstücke und Kultgegenstände besehen werden, die aus geschichtlicher, wissenschaftlicher, künstlerischer und religiöser Sicht von Interesse sind.

Via S. Domenico 28
Tel.: 011 43 65.832

 

 

Schloss von Stupinigi – Museum der Kunst und Möblierung

Das Schloss ist ein Bau von außergewöhnlicher Originalität nach einem kühnen Entwurf Juvarras. Es kann, was die Schönheit anbelangt, ohne weiteres mit dem Schloss von Versailles rivalisieren. Im Schloss befindet sich das Museum der Kunst und Möblierung, in dem Einrichtungsgegenstände zu sehen sind, die bereits früher im Schloss waren oder aus anderen Residenzen der Savoyen stammen.

Piazza Principe Amedeo 7 – Stupinigi – Nichelino (TO)
Tel.: 011 3583 565
Montag - Freitag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr, Samstag und Sonntag 10:00 Uhr - 17:15 Uhr

 

 

Palazzo Reale

Der Königliche Palast ist ein fulminanter Bau aus dem 17. Jahrhundert (1646-1660). Er war Wohnsitz der Herzöge von Savoyen sowie der Könige von Sardinien und der Könige von Italien bis 1865. Zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert wurde er üppig verziert und einige der bedeutendsten Künstler bis hin zu Filippo Juvarra hinterließen ihre Spuren. Besichtigt werden können auch die königlichen Wohnräume. Diese prunkvollen Räumlichkeiten, in denen sich Objekte aus der Zeit vom 17. bis 20. Jahrhundert befinden, dokumentieren die geschmackliche Entwicklung der savoyischen Herrscher.

Piazetta Reale (Piazza Castello)
Tel.: 011 43 61.455
Öffnungszeiten: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr www.ambienteto.arti.beniculturali.it

 

 

Luci d’Artista

Stadt Turin, unterschiedliche Orte Jedes Jahr werden von November bis Januar Straßen, Plätze und Arkaden in Turin durch besondere Installationen beleuchtet. Dieses Ereignis zieht Fotografen aus aller Welt an und viele Passanten richten ihren Blick nach oben, um das temporäre Kunstwerk mehrerer internationaler Künstler zu bestaunen. In Turin steht der Herbst ganz im Zeichen der Kunst und der visuellen Emotionen.

 

 

Palazzo Cavour

Der ehrwürdige barocke Palazzo Cavour wurde 1729 von Gian Giacomo Plantery errichtet, der auch für den Palazzo Saluzzo di Paesana verantwortlich zeichnet. Hier kam 1810 der Graf von Cavour Camillo Benso zur Welt, der sein ganzes Leben in diesem Gebäude wohnen sollte und hier auch starb. Er gründete somit in diesem Bau auch die Zeitung "ll Risorgimento" und leitete sie von hier aus. Das vor kurzem restaurierte Gebäude ist heute ein Veranstaltungsort bedeutender Ausstellungen.

Via Cavour 8
Tel.: 011 53 06 90

 

 

Museo Nazionale dell’Automobile – Carlo Biscaretti di Ruffia

Das Turiner Automobilmuseum gehört zu den bedeutendsten Europas. Es dokumentiert die Entwicklung des Automobils von den ersten Anfängen bis hin zur heutigen Zeit. Ausgestellt sind mehr als 150 Original-Fahrzeuge, Drucke, Modellautos, Plakate und alte Zeichnung. Das Museum zeigt höchst seltene Fahrzeuge und einmalige Rennwagen. Darüber hinaus werden interessante temporäre Ausstellung vornehmlich im Bereich der bildenden Kunst organisiert.

Corso Unità d’Italia 40
Tel.: 011 67 76 66
Montag 10:00 Uhr - 14:00 Uhr; Dienstag 14:00 Uhr - 19:00 Uhr; Mittwoch, Donnerstag und Sonntag 10:00 Uhr - 19:00 Uhr; Freitag und Samstag 10:00 Uhr - 21.00 Uhr

 

Anreise
Abreise
Erwachsene
Kinder
12 Jahre und jünger
Kleinkinder
3 Jahre und jünger
Verfügen Sie einen Promotionscode oder ein Unternehmenskonto?